i_want_to_believe
NeuDeli_HGB_i_want_to_believe

Lyrikbuchhandlung.

hochroth-Verlag zu Gast im Delikatessenhaus während der Leipziger Buchmesse

Geöffnet vom 13. – 17. März 2013.

I want to believe

Ausstellung von HGB-Studenten und Absolventen der Klassen Illustration und Systemdesign.

Maximilian Baitinger, Sara Bock, Julia Boehme, Johanna Benz, Anna Gille, Matthias Geisler, Anna Haifisch.

Nach einem spannenden und erfolgreichen ersten Jahr wird die Lyrikbuchhandlung zur Leipziger Buchmesse 2013 erneut belebt. Auch dieses Jahr findet sie wieder in Kooperation mit dem Kunstraum Delikatessenhaus auf der Karl-Heine-Straße statt, der dazu in den Galerieräumen die Ausstellung I want to believe von HGB-Studenten der Fachklasse Illustration zeigt (mit Maximilian Baitinger, Johanna Benz, Sara Bock, Julia Boehme, Anna Gille, Matthias Geisler, Anna Haifisch).

Die temporäre Buchhandlung hat zum Ziel, unabhängigen Verlagen mit einem Schwerpunkt auf Lyrik eine Plattform zu geben und ihre Autoren zu präsentieren. Von Mittwoch bis Freitag wird es ca. 30 Lyriklesungen im Delikatessenhaus geben.

Die Lyrikbuchhandlung wird organisiert von hochroth Leipzig, der 2011 gegründeten Dependance des hochroth Verlags Berlin. Hochroth ist ein Verein für Literaturvermittlung, der junge Autoren fördern und vergessene wieder aufleben lassen will.

Teilnehmende Verlage: Connewitzer Verlagsbuchhandlung, Edition AZUR, Edition Rugerup, FIXPOETRY Verlag, freiraum Verlag, hochroth Verlag, kookbooks, Parasitenpresse, poetenladen Verlag, Reinecke & Voß, roughbooks, [SIC] Literaturverlag, Verlag Das Wunderhorn, Verlag Peter Engstler, Verlagshaus J. Frank

www.lyrikbuchhandlung.de
6. – 28. Juni 2014

Deli open. Künstlergespräch
Samstag. 14. Juni 2014. 15:00 Uhr